05.05.2015 | Offenbach am Main

Girls' Day 2015 bei der SGBDD - Top-Arbeitgeber begeistert Schülerinnen für den Baustoffhandel

Dass der Baustoffhandel deutlich mehr zu bieten hat, als Zementsäcke und Steine, wissen Branchenkenner seit vielen Jahren. Dennoch kämpft diese vielfältige Branche noch immer mit unberechtigten Vorbehalten und möchte deutlich mehr Frauen für die zahlreichen Möglichkeiten im Baustoffhandel begeistern. Das bedeutet: Bestehende Vorurteile müssen abgebaut, Wissenslücken geschlossen und die Potenziale junger Frauen gefördert werden. Das hat die Saint-Gobain Building Distribution Deutschland (SGBDD) längst erkannt und bereits zum vierten Mal in Folge am bundesweiten Girls' Day teilgenommen.

Das Ziel der jährlich stattfindenden Kampagne ist, junge Frauen für Berufe zu begeistern, die für Frauen auf den ersten Blick nicht üblich erscheinen. Neben der SGBDD-Zentrale in Offenbach haben daher zahlreiche regionale Standorte des Baustoffhändlers am 23. April ihre Türen für den weiblichen Nachwuchs geöffnet, um die vielen Facetten des Baustoffhandels zu vermitteln. "Die Ausbildung ist bei uns nicht nur qualitativ auf einem Top-Niveau, sie ist auch sehr vielseitig und bietet Berufsanfängerinnen eine wirklich chancen- und abwechslungsreiche Zukunft", erklärt Dieter Babiel, Geschäftsführer Personal bei SGBDD. "Unser erklärtes Ziel ist, mehr Frauen für den Baustoffhandel zu begeistern. Wir halten für sie und Auszubildende in ganz Deutschland tolle Möglichkeiten – angefangen von einem Praktikum bis hin zur Niederlassungsleitung oder noch mehr – bereit."

Erst Anfang des Jahres wurde das traditionsreiche Unternehmen, dessen Konzernmutter dieses Jahr den 350. Geburtstag feiert, von dem Nachrichtenmagazin Focus als einer der Top-Arbeitgeber im Großhandel ausgezeichnet. Die begehrten Plätze für den Girls' Day waren nicht zuletzt dank der Attraktivität der SGBDD als Arbeitgeber schnell vergriffen.

Schülerinnen freuten sich über die vielen Eindrücke
So vielfältig wie die Ausbildungsmöglichkeiten bei der SGBDD war auch das Programm für den Girls' Day 2015: In der Offenbacher Zentrale bekamen Schülerinnen im Alter von 11 bis 15 Jahren die Gelegenheit, der Geschäftsführung Fragen zu stellen, bei einem Baustellenbesuch unterschiedliche Materialien und Baustoffe kennenzulernen und bei einer Schnitzeljagd spielerisch die verschiedenen Unternehmensbereiche zu entdecken. Die Schülerinnen waren nach den zahlreichen Einblicken begeistert: "Besonders gut hat mit gefallen, dass uns nicht nur langjährige Mitarbeiter, sondern auch gerade Azubis die verschiedenen Tätigkeitsfelder innerhalb des Unternehmens näher brachten. Denn was ein Baustoffhändler tatsächlich macht, wusste ich vorher noch gar nicht", freute sich eine Schülerin über die neu gewonnenen Eindrücke.

Ausbildung bei der Saint-Gobain Building Distribution Deutschland GmbH
"SGBDD steigert mit dem Girls' Day nicht nur die Attraktivität des Baustoffhandels für junge, engagierte Frauen an sich, sondern sichert zugleich den eigenen Nachwuchs", sagt Johanna Lamberts, Leiterin Kommunikation/Beruf und Familie bei SGBDD. Einige der Mädchen, die sich einen Tag lang im Unternehmen ausprobiert und informiert haben, kehren zurück – für ein Schülerpraktikum oder aber als eine von bundesweit rund 300 Auszubildenden, die bei dem Baustoffhändler ihre gewerbliche oder kaufmännische Laufbahn starten. Der Baustoffhändler setzt in der Ausbildung vor allem auf Vielfalt, frühe Verantwortungsübernahme und Eigeninitiative und bildet deutschlandweit in vier Berufen aus: Fachkraft für Lagerlogistik, Kauffrau/-mann im Groß- und Außenhandel, Fachlagerist/in und Kauffrau/-mann für Büromanagement (in der Offenbacher Zentrale).

Mehr Informationen zum Ausbildungsprogramm gibt es im Internet auf www.sgbd-deutschland.de/karriere oder bei Facebook unter "Ausbildung bei der Saint-Gobain Building Distribution Deutschland GmbH".

Girls' Day 2015 bei der SGBDD

Girls' Day bei der SGBD Deutschland: Dieter Babiel, Geschäftsführer Personal bei SGBDD, hieß in der Offenbacher Zentrale acht Mädchen herzlich willkommen. Die Schülerinnen nutzten den bundesweiten Aktionstag, um die verschiedenen Bereiche des Baustoffhändlers kennenzulernen.