14.04.2016 | Offenbach am Main

SGBDD fördert die Zusammenarbeit mit Hochschulen - Führungsnachwuchs der Universität Mannheim trifft Marktführer im deutschen Baustoffhandel

Die Saint-Gobain Building Distribution Deutschland GmbH (SGBDD) lud am 6. April die Studentinnen und Studenten des Procurement-Lehrstuhls der Universität Mannheim in ihre Deutschlandzentrale ein. Dabei standen die Vorstellung des Einkaufsbereichs und die Entwicklungsmöglichkeiten im Unternehmen im Vordergrund. SGBDD fördert neben weiteren namhaften Unternehmen den Stiftungslehrstuhl "Procurement" der Mannheimer Universität.

Zweimal im Jahr besucht die Studentenschaft des Lehrstuhls "Procurement" eines der Mitgliedsunternehmen des Stifterbeirats. Vor wenigen Tagen lud daher die SGBDD den Führungsnachwuchs in ihre Offenbacher Unternehmenszentrale, um den Konzern Saint-Gobain und die Sparte des Baufachhandels in Deutschland vorzustellen. Rund 30 Studentinnen und Studenten folgten der Einladung und hatten so die Möglichkeit, Informationen über die Abteilung Strategischer Einkauf und die Entwicklungsmöglichkeiten im Konzern zu erhalten.

Fokus auf der gesellschaftlichen Verantwortung
Der noch relativ junge Stiftungslehrstuhl "Procurement" der Universität Mannheim hat sich der Ausbildung gesellschaftlich verantwortungsvoller Führungskräfte verschrieben. Nicht nur das Engagement in gemeinnützigen Projekten steht im Fokus, zahlreiche Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler beraten zudem Vertreter aus Politik und Gesellschaft in nationalen und internationalen Gremien. Einmal mehr passt so der Besuch beim Baustoffhändler ins Konzept, der auch wegen seiner konzernweit geltenden Verhaltens- und Handlungsprinzipien im Rahmen der gesellschaftlichen Verantwortung punktet.

Austausch zwischen Wissenschaft und Praxis
Nach dem Empfang von Udo Brandt (CEO), Thomas Eßer (Geschäftsführer Strategischer Einkauf & Category Management) und Daniela Salomon (Leiterin Human Resources Development) mit einleitenden Vorträgen, standen die aktuellen Herausforderungen wie Private-Label-Ansätze oder ein effektives Category Management im Rahmen von Workshops im Vordergrund. "Der Austausch zwischen Wissenschaft und Praxis ist uns enorm wichtig. Nur so können wir von der jeweils anderen Seite lernen und unsere Einkaufsthemen gewinnbringend voranbringen. Ich denke, wir konnten den einen oder die andere mit unserem Unternehmen als potentieller und attraktiver Arbeitgeber überzeugen", fasst Thomas Eßer das Event zusammen. Die Veranstaltung wurde mit einem gemeinsamen Get-together am Abend abgerundet.

Ausgezeichneter Arbeitgeber
Erst zu Jahresbeginn zertifizierten sowohl das Focus-Magazin als auch das TOP Employers Institute SGBDD erneut als attraktiven Arbeitgeber. Veranstaltungen wie beispielsweise die für die Mannheimer Studentinnen und Studenten liefern praktische Beispiele für die Hintergründe dieser Auszeichnungen.

SGBDD fördert die Zusammenarbeit mit Hochschulen

SGBDD als attraktiver Arbeitgeber – der Führungsnachwuchs des Procurement-Lehrstuhls informierte sich über aktuelle Themen und Entwicklungsmöglichkeiten beim führenden Baustoffhändler.