30.01.2019 | Offenbach am Main

In Ulm traf sich die Tiefbau-Branche

Den Jahresauftakt beging die Tiefbau-Branche traditionell in der Messe Ulm. Am 24. Januar informierten sich Fachleute aus ganz Deutschland im Rahmen des Tiefbau-Forums bereits zum 17. Mal über aktuelle Entwicklungen, technische Neuerungen und zukunftsfähige Produkte am Markt.

Das Tiefbau-Forum zog auch in diesem Jahr das Interesse besonders vieler Tiefbau-Profis auf sich. So freuten sich die Gastgeber Muffenrohr Tiefbauhandel GmbH und Raab Karcher der Saint-Gobain Building Distribution Deutschland GmbH (SGBDD), weit über 2.500 Besucher aus dem ganzen Bundesgebiet zu begrüßen. Rund 140 Aussteller präsentierten den Besuchern auf über 5000 Quadratmetern Ausstellungsfläche ihre Produkte und Dienstleistungen.

Informativer Auftakt

Pünktlich um 9 Uhr öffneten sich die Tore des 17. Tiefbau-Forums. Kåre O. Malo, CEO / Vorsitzender der Geschäftsführung der SGBDD und Mario Hinz, Geschäftsführer der Muffenrohr Tiefbauhandel GmbH, begrüßten die zahlreichen Gäste. Mario Hinz lobte in seiner Ansprache die Verbundenheit von Handel und Industrie: „Gemeinsam haben wir wieder ein sehr informatives, hoch qualitatives Programm zusammengestellt. Die Hersteller bringen sich hier immer intensiv mit ihrem Know-how ein.“ Auch der Ulmer Oberbürgermeister Gunter Czisch hieß die Besucher in seiner Stadt willkommen. Er wies auf die Bedeutung des Tiefbaus insbesondere für die Kommunen hin: „Die größte Herausforderung für uns ist der Ausbau der Infrastruktur. Wir müssen im Bereich Digitalisierung Zeichen setzen. Dem Tiefbau kommt dabei eine immense Bedeutung zu, denn bei fast jeder Straßenbaumaßnahme werden auch Datenleitungen verlegt.“

Vielfältiges Vortragsprogramm

Auf großes Interesse stieß auch das Vortragsprogramm, das in vier Sälen parallel die aktuellen Entwicklungen und Herausforderungen des Tiefbaus beleuchtete. 27 hochkarätige Referenten aus Industrie und Handel konnten die Veranstalter dafür gewinnen, ihr Wissen mit den Gästen zu teilen. Insbesondere die Urbanisierung und ihre Herausforderungen an die Infrastruktur war ein Themenbereich, den die Referenten in mehreren Vorträgen aus unterschiedlichen Blickwinkeln genauer unter die Lupe nahmen. Auch ganz praktische Themen wie „Dezentrale Systemlösungen – Regenwasser innovativ managen“ oder „Barrierefreies Bauen im Außenbereich“ lockten viele Besucher in die Vortragssäle. „Wir sind sehr zufrieden mit der Entwicklung des Tiefbau-Forums. Die Veranstaltung konnte in den vergangenen 17 Jahren stetig weiterwachsen und hat ein hohes Ansehen in der Fachwelt. Darauf werden wir auch in Zukunft weiter aufbauen“, zieht Mario Hinz, Geschäftsführer der Muffenrohr Tiefbauhandel GmbH, Bilanz. „Wir freuen uns, mit unserem Angebot genau den Nerv der Sparte jedes Jahr aufs Neue zu treffen. Das Tiefbau-Forum hat sich als eine zuverlässige Kontakt- und Informationsplattform für Innovationen und Problemlösungen der Branche etabliert. In einer Zeit, in der die Anforderungen an die Verarbeiter und die Produkte immer höher werden, ist es besonders wichtig, eine verlässliche Informationsquelle und ein gutes Netzwerk zu haben. Dieses Plus macht das Tiefbau-Forum zu einem der attraktivsten Treffpunkte der Branche“, erläutert der Vorsitzende der SGBDD-Geschäftsführung KåreO. Malo. Eine Neuerung des diesjährigen Tiefbau-Forums ist für alle online abrufbar: Einige Kurz-Interviews mit O-Tönen von Brancheninsidern zu den Aussichten und Herausforderungen im Tiefbau-Sektor sind online unter www.tiefbau-forum.com einzusehen.

Ausflug in die Neurowissenschaft

Bereits am Vorabend der Veranstaltung erhielten die Aussteller beim traditionellen Lieferantentreffen einen interessanten Einblick in ein ganz anderes Fachgebiet. Dr. Volker Busch entführte die Zuhörer in die Welt der Neurowissenschaft. Der Facharzt für Neurologie, Psychiatrie und Psychotherapie gab einen unterhaltsamen und informativen Einblick in eine Thematik, die heute die meisten Menschen betrifft: Was ist Stress, was macht er mit dem Körper und wann macht Stress den Menschen krank? Seine Ausführungen beinhalteten eine Reihe hilfreicher, praxisnaher Tipps für das Auditorium. Weitere Impressionen der Veranstaltung sowie die Möglichkeit, die Fachvorträge einzusehen, gibt es online unter www.tiefbau-forum.com

Mehr als 2.500 Besucher auf dem Tiefbau-Forum 2019

Mehr als 2.500 Besucher kamen am 24. Januar in Ulm zusammen, um sich mit anderen Branchen-Fachleuten auszutauschen und sich über aktuelle Trends zu informieren.

Timo Kirstein, Geschäftsführer SGBDD, Gunter Czisch, Oberbürgermeister der Stadt Ulm, Kåre O. Malo, CEO / Vorsitzender der Geschäftsführung bei der SGBDD und Mario Hinz, Geschäftsführer der Muffenrohr Tiefbauhandel GmbH

Timo Kirstein, Geschäftsführer SGBDD, Gunter Czisch, Oberbürgermeister der Stadt Ulm, Kåre O. Malo, CEO / Vorsitzender der Geschäftsführung bei der SGBDD und Mario Hinz, Geschäftsführer der Muffenrohr Tiefbauhandel GmbH hießen die Besucher im Donausaal in Ulm willkommen.

Helga Hengge und Mario Hinz beim Get-together am Vorabend des Tiefbau-Forums

Strahlende Gesichter beim Get-together am Vorabend: Dr. Volker Busch, Facharzt für Neurologie, Psychiatrie und Psychotherapie traf bei seinem Vortrag den Nerv des Publikums.